top of page

eSIM: Was ist das, wie aktiviert man sie und welche Smartphones sind kompatibel?

eSIM

Suchen Sie eine kostenlose Prepaid-SIM-Karte mit 10 CHF Guthaben?

Seit 2016, mit dem Aufkommen der ersten tragbaren Geräte und später mit der Veröffentlichung von Smartphones, die diese Technologie unterstützen, stellen eSIMs auch heute noch eine der laufenden Revolutionen im Telekommunikationssektor dar. eSIMs sind virtuelle SIM-Karten, nicht physisch, und technisch gesehen sind sie echte Codes, die auf einem bereits im Smartphone oder verbundenen Gerät vorhandenen Schaltkreis angewendet werden können.

 

Fragen Sie sich, wie sie funktionieren, was sie kosten, Vor- und Nachteile? Lesen Sie unseren Leitfaden zu eSIMs und finden Sie alle Informationen, um zum Experten zu werden.

eSIM

Was bedeutet eSIM und wie funktionieren virtuelle SIM-Karten?

eSIM oder e-SIM ist das Akronym für embedded subscriber identity module. Eine eSIM ist eine im Handy integrierte Karte, die nicht entfernt werden kann und es ermöglicht, eine Telefonnummer ohne physische SIM-Karte zu aktivieren.

 

In eSIM-kompatiblen Telefonen ist bereits ein integrierter Schaltkreis mit den Schaltkreisen des Geräts vorhanden, weshalb eine eSIM aktiviert werden kann, ohne zusätzliche Hardware einzusetzen. Zur Aktivierung genügt das Scannen des QR-Codes: Sie scannen den Code und aktivieren dann die Telefonnummer über die Smartphone-Einstellungen.

Suchen Sie eine Schweizer eSIM für Touristen? Finden Sie sofort die günstigste!

Vorteile von eSIM: Alle Vorteile virtueller SIM-Karten

Hier sind die wichtigsten Vorteile virtueller SIM-Karten:

  • Kein Verlustrisiko der SIM-Karte: Wer seine SIM-Karte regelmäßig in verschiedenen Geräten verwendet, läuft immer Gefahr, die physische Karte zu verlieren. Dies tritt besonders auf, wenn man ins Ausland reist und eine Prepaid-Handytarif für Touristen kaufen muss; in solchen Fällen kann die Entscheidung für eine eSIM vorteilhaft sein, um die Originalkarte nicht entfernen zu müssen und das Risiko des Kartenverlusts zu minimieren.

  • Dual-SIM-Option: Ein weiterer Vorteil von Telefonen, die eSIMs unterstützen, ist die Möglichkeit, mehrere Telefonnummern auf einem Gerät zu installieren, ähnlich wie bei Dual-SIM-Telefonen. Auf diese Weise können Sie auf eine größere Anzahl von Diensten zugreifen, die je nach abonniertem Tarif mit den verschiedenen eSIMs bereitgestellt werden.

  • Einfacher Kauf und Installation: Ein weiterer Vorteil virtueller SIM-Karten betrifft die Nummernportabilität: In diesem Fall ist keine physische SIM-Austausch erforderlich, wenn Sie Ihr Handy Abo kündigen, um Platz für eine neue Karte zu schaffen. Der gesamte Vorgang erfolgt automatisch und ist so einfach wie das Scannen eines QR-Codes. Dies erspart auch das Warten auf den physischen Kartenversand per Post.

  • Umweltfreundliche Wahl: Der Verzicht auf den Kauf einer physischen SIM-Karte ermöglicht es, CO2-Emissionen zu sparen, indem die Produktion und Nutzung von Rohstoffen vermieden wird.

  • Mehr Speicher im Telefon: Ein weiterer Vorteil von eSIMs betrifft hauptsächlich die Smartphone-Hersteller: Mit der zunehmenden Verbreitung dieser Art von virtuellen SIM-Karten wird es möglich sein, den Steckplatz für die physische Karte zu entfernen und Platz für eine Erhöhung des Gerätespeichers zu schaffen.

eSIM für das Ausland: Eine bequeme und kostengünstige Alternative zum Roaming

Für diejenigen, die eine Reise ins Ausland planen, sind eSIMs eine ausgezeichnete Alternative. Sie können eine günstige eSIM vor Ihrer Abreise kaufen und Roaming-Dienste aktivieren, ohne im Ausland eine physische SIM-Karte kaufen zu müssen.

Wie kauft man eine eSIM und wie aktiviert man sie?

Je nach ausgewähltem Mobilfunkanbieter können Sie diese sowohl online als auch in einem physischen Geschäft kaufen. Der Online-Kauf ermöglicht es Ihnen, innerhalb weniger Minuten den QR-Code und die Aktivierung Anweisungen zu erhalten, ohne auf die Lieferzeiten wie bei einer herkömmlichen SIM-Karte warten zu müssen.


Um eine eSIM zu aktivieren, müssen Sie den QR-Code scannen, der Ihnen zum Zeitpunkt des Kaufs bereitgestellt wird, und den Anweisungen für Ihr Handymodell folgen. Manchmal wird ein Bestätigungscode benötigt, der in der vom Anbieter gesendeten E-Mail oder per SMS erhalten wurde. Im Allgemeinen müssen Sie Ihre Identität überprüfen, bevor Sie die Verbindungs Funktionen nutzen können.

eSIM: Welche Schweizer Mobilfunkanbieter bieten sie an?

Die Verbreitung von eSIMs in der Schweiz ist derzeit noch begrenzt, da nicht alle Schweizer Mobilfunkanbieter sie anbieten. Wenn sie angeboten wird, ist sie nicht immer eine kostenlose Alternative, daher ist sie nicht immer die erste Wahl für einen Benutzer, der Geld sparen möchte.

 

Hier sind die Kosten der eSIMs der wichtigsten Schweizer Anbieter.

Die besten eSIM-Angebote der Schweizer Anbieter

sunrise We Connect watch.jpg
digital republic Flat 10.jpg
swype Surf.jpg

Möchten Sie alle Daten Abonnements für mobiles Internet mit eSIM vergleichen?

eSIM Swisscom: Wie funktioniert es und was kostet es?

Kunden von Swisscom,dem führenden Schweizer Mobilfunkanbieter, können selbstständig von der klassischen SIM zur eSIM wechseln, indem sie eine Anfrage in ihrem My Swisscom-Bereich stellen und sie innerhalb weniger Minuten gemäß den Anweisungen aktivieren. Für neue Swisscom-Abos können Sie eine eSIM auswählen, indem Sie diesen Kartentyp bei der Bestellung auswählen.

 

Die eSIMs von Swisscom verursachen keine zusätzlichen Kosten und werden kostenlos mit Ihrem Handy Abonnement bereitgestellt.

eSIM Sunrise: Nützliche Informationen und Preise

Sunrise hat sich immer als führender Anbieter erwiesen und ist einer der Schweizer Anbieter, die eSIM Carrier Activation unterstützen, zusammen mit Swisscom. Wenn Sie bereits Kunde von Sunrise sind, können Sie kostenlos umsteigen, indem Sie eine eSIM über My Sunrise bestellen. Wenn Sie jedoch ein neuer Sunrise-Kunde werden, können Sie die eSIM-Option während der Online-Bestellung oder in einem Sunrise-Shop auswählen.

 

Zusammenfassend werden eSIMs von Sunrise sowohl für bestehende Kunden als auch für neue Abonnenten vollständig kostenlos bereitgestellt.

eSIM Salt: Wie man sie erwirbt und Kosten

Salt Mobile rmöglicht die Aktivierung einer eSIM durch den Kauf eines eSIM-Vouchers in einem Salt Store. Für eSIMs von Salt beträgt die Standard Aktivierungsgebühr 59,00 CHF.

Was sind die Kosten und Bedingungen für die Aktivierung von eSIMs bei günstigen Schweizer Anbietern?

Das Interesse an eSIMs ist so groß, dass auch viele kostengünstige virtuelle Mobilfunkanbieter aktiv werden, um diesen Service immer weiter zu verbreiten. Hier finden Sie eine Liste der kostengünstigsten Angebote für eine Schweizer eSIM:

  • yallo: Neue Kunden können die virtuelle SIM kostenlos auswählen, indem sie die eSIM-Option auswählen. Wenn Sie bereits eine physische SIM besitzen und sie in eine eSIM umwandeln möchten, berechnet yallo eine Änderungsverarbeitungsgebühr von 40,00 CHF.

  • swype: Alle swype-Tarife sind eSIM-ready, und der Anbieter bietet volle Freiheit bei der Auswahl des Kartentyps. Wenn Sie eine eSIM aktivieren möchten, können Sie dies direkt über die mobile App tun, und innerhalb weniger Minuten erhalten Sie die Schweizer virtuelle Karte.

  • Wingo: Bei Unterstützung von eSIMs auf Ihrem Smartphone ist die Aktivierung für alle Kunden über das myWingo-Portal kostenlos.

  • Lycamobile: Schweizer Lycamobile-Kunden können jederzeit kostenlos zu einer eSIM wechseln, entweder durch den Kauf eines neuen Prepaid-Pakets oder durch den Besuch des SIM Swap-Bereichs im persönlichen Konto. Beachten Sie jedoch, dass Sie sich physisch in der Schweiz befinden müssen, um diese eSIM zu aktivieren.

  • TalkTalk: Dieser Anbieter bietet die Möglichkeit, ein Abonnement mit eSIM auszuwählen, indem Sie diese Option bei der Unterzeichnung eines neuen Vertrags angeben. Diese Option steht jedoch nicht für reine Datenabonnements für Smartwatches oder Tracker zur Verfügung.

  • Digital Republic: Kunden von Digital Republic können seit 2020 jederzeit einfach und kostenlos von ihrem persönlichen Konto auf eine eSIM umsteigen.

  • M-Budget Mobile: Migros bietet seinen Kunden kürzlich die Möglichkeit, kostenlos zu einer eSIM zu wechseln. Gehen Sie dazu einfach in den Bereich "Mein Konto" und wählen Sie "Meine SIM-Karte" > "eSIM verwenden".

  • Coop Mobile: Auch Coop bietet die Möglichkeit, kostenlos zu einer eSIM zu wechseln, indem Sie die Aktion in Ihrem Konto im Abschnitt "Meine SIM-Karte" > "eSIM verwenden" bestellen.

  • Lebara: Für bestehende Kunden von Lebara, die bereits eine physische eSIM besitzen, besteht die Möglichkeit, den Kartentyp jederzeit zu ändern und zu einer eSIM zu wechseln, indem Sie dies über das my Lebara-Portal bestellen. Die Kosten für die Operation betragen einmalig 40 CHF.

Welche Anforderungen gelten für die Installation einer virtuellen eSIM?

Wenn Sie ein Handy Abo mit eSIM aktivieren möchten, aber nicht wissen, worauf Sie achten müssen, um dies zu tun, machen Sie sich keine Sorgen, denn im Folgenden zeigen wir Ihnen die wesentlichen Anforderungen, die Sie erfüllen müssen, wenn Sie eine kaufen möchten:

 

  • Gerät mit eSIM-Unterstützung: Das Wichtigste ist zu wissen, ob Ihr Telefon eSIM-kompatibel ist. Sie müssen überprüfen, ob der Mobilfunkanbieter und der eSIM-Anbieter mit Ihrem Mobiltelefon kompatibel sind.

  • Zugang zu einer E-Mail-Adresse: Sie müssen Zugang zu einer E-Mail haben, damit Sie den gesamten Registrierungsprozess verfolgen und Ihre eSIM erhalten können.

  • Zugang zu einem Wi-Fi-Netzwerk: Sie benötigen eine Internetverbindung auf Ihrem Telefon und einem anderen Gerät, um Ihr eSIM-Profil herunterzuladen und dann den QR-Code oder den Installationscode scannen zu können.

  • Speicherplatz auf Ihrem Telefon: Bei einigen Anbietern müssen Sie möglicherweise eine App installieren, um Ihre eSIM-Karte zu aktivieren. Möglicherweise müssen Sie die App auf Ihrem Smartphone herunterladen.

Handy mit eSIM-Kompatibilität

Die neuesten Modelle von iOS- und Android-Smartphones sind zu 100 % mit eSIMs kompatibel. Hier finden Sie eine Liste aller Smartphones, auf denen Sie virtuelle Karten installieren können:

  • iPhone:

    • iPhone XS, XS Max, XR

    • iPhone XS, XS Max, XR

    • iPhone SE, SE 3 

    • iPhone 11, 11 Pro, 11 Pro Max

    • iPhone 12 Mini, 12, 12 Pro, 12 Pro Max

    • iPhone 13 Mini 13, 13 Pro, 13 Pro Max

    • iPhone 14, 14 Pro, 14 Plus, 14 Pro Max

    • iPhone 15, 15 Plus, 15 Pro, 15 Pro Max

  • Samsung Galaxy:

    • Samsung Galaxy A54

    • Samsung Galaxy S20, S20+, S20 Ultra

    • Samsung Galaxy S21, S21+ 5G, S21+ Ultra 5G

    • Samsung Galaxy S22, S22+, S22 Ultra

    • Samsung Galaxy S23, S23+, S23 Ultra

    • Samsung Galaxy Note 20, Note 20 Ultra 5G 

    • Samsung Galaxy Fold, Z Fold2 5G, Z Fold3 5G, Fold4

    • Samsung Galaxy Z Flip, Z Flip 3 5G, Flip4

    • Samsung Galaxy S20 Ultra 5G

  • Google Pixel:

    • Google Pixel 3 & 3 XL, 3a & 3a XL

    • Google Pixel 4, 4a & 4 XL

    • Google Pixel 5

    • Google Pixel 6, 6 Pro, 6a

    • Google Pixel 7, 7 Pro

    • Google Pixel Fold

    • Google Pixel 8, 8 Pro

  • Huawei:

    • Huawei P40, P40 pro

    • Huawei Mate 40 Pro

  • Motorola:

    • Motorola Edge+, 40 Pro

    • Motorola Razr 2019

    • Motorola Razr 5G

    • Motorola G52J 5G, G52J 5G II

    • Motorola G53J

  • Oppo:

    • Oppo Find X3 Pro

    • Oppo Find X5, X5 Pro

    • Oppo Reno 5 A

    • Oppo A55s 5G

    • Oppo Reno 6 Pro 5G

  • Nokia:

    • Nokia XR21

    • Nokia X30

  • XiaoMI:

    • Xiaomi 12T Pro

    • Xiaomi 13T pro

    • Xiaomi 13, 13 Lite, 13 Pro

 

Wenn Ihr Modell nicht in dieser Liste aufgeführt ist, machen Sie sich keine Sorgen, überprüfen Sie direkt auf der Website des Herstellers im Hilfe- oder FAQ-Bereich, indem Sie das Wort "eSIM" in die Suchleiste eingeben. Dort finden Sie einen Artikel, der die Kompatibilität Ihres Modells bestätigt oder verneint.

Smartwatches mit eSIM-Kompatibilität

Um Ihre Smartwatch verwenden zu können, um Anrufe zu tätigen und Nachrichten über WhatsApp oder Messenger zu senden, ohne Ihr Smartphone mitführen zu müssen, müssen Sie eine zusätzliche eSIM aktivieren. Die Voraussetzung ist die Überprüfung der Kompatibilität des intelligenten Geräts mit virtuellen SIM-Karten. Hier sind alle Modelle von Smartwatches, auf denen Sie eine eSIM aktivieren können:

  • Apple Watch:

    • Apple Watch Serie 3

    • Apple Watch Serie 4

    • Apple Watch Serie 5

    • Apple Watch Serie 6

    • Apple Watch Serie 7

    • Apple Watch SE

  • Samsung Watch:

    • Samsung Gear S2 Classic 3G, Gear S3 Classic, Frontier, 

    • Samsung Galaxy Watch Active 2, Galaxy Watch, Galaxy Watch 3 LTE, Galaxy Watch 4 LTE, Galaxy Watch 5 LTE, Galaxy Watch 6 LTE

  • Altri Smartwatch compatibili con eSIM:

    • Huawei Watch 2 Pro

    • Huawei Watch 2 Pro, Huawei Watch 3 LTE

    • Amazfit Nexo

    • Xiaomi Mi Watch

    • Nubia Alpha

Häufig gestellte Fragen zur eSIM

Was benötige ich, um eine eSIM zu aktivieren?

Um eine eSIM auf Ihrem Handy zu aktivieren, müssen Sie sicherstellen, dass Ihr Smartphone kompatibel ist, und dann ein Abonnement oder ein Prepaid-Angebot von einem eSIM-Anbieter kaufen und es gemäß den Anweisungen nach dem Kauf aktivieren.

Kann ich Daten über eSIM teilen?

Ja, eSIMs ermöglichen das Teilen von Daten über einen mobilen Hotspot, dies hängt jedoch von den Eigenschaften der eSIM und den geltenden Vertragsbedingungen ab.

Wie aktiviere ich die eSIM?

Der Aktivierungsprozess hängt vom Betriebssystem Ihres Smartphones ab. In der Regel müssen Sie den QR-Code scannen, den Sie nach dem Kauf per E-Mail erhalten, dann die virtuelle SIM als Standard für mobile Daten auswählen und schließlich mobile Daten aktivieren. Auf diese Weise wird Ihre eSIM erfolgreich aktiviert.

Wie viel kostet die Swisscom eSIM?

Die Kosten für eine Swisscom eSIM betragen 0 CHF: Swisscom-Abonnements können das eSIM-Profil direkt online in ihrem persönlichen Bereich ohne zusätzliche Kosten aktivieren.

Wie viel kostet die Sunrise eSIM?

Die Sunrise eSIM ist sowohl für bestehende Kunden als auch für neue Abonnements kostenlos. Für eine Prepaid-eSIM erhebt Sunrise dieselbe Aktivierungsgebühr von 19,95 CHF wie für herkömmliche SIM-Karten und bietet dafür eine Guthabenaufladung von 20 CHF an.

Wie viel kostet die Salt Mobile eSIM?

Die Standard Aktivierungsgebühr für eine Salt eSIM beträgt 49 CHF. Zu diesem Betrag müssen Sie die monatliche Gebühr des ausgewählten Abonnements hinzufügen.

Kann ich meine Nummer mit eSIM behalten?

Ja, die Nummernportabilität ist auch bei der Aktivierung eines neuen Handy Abos über eSIM gewährleistet.

Welche iPhones unterstützen eSIM?

Alle iPhones nach dem iPhone XS-Modell sind mit eSIM kompatibel. Im Allgemeinen ist es ratsam, das iOS 13.3-Update oder höher heruntergeladen zu haben, um sicherzustellen, dass die eSIM ordnungsgemäß verwaltet werden kann.

War es nützlich?

Erfahren Sie mehr über eSIM und sparen Sie mit internet-offer.ch

Mit internet-offer.ch können Sie die besten Handy Abo Angebote, mit oder ohne inklusives Smartphone, schnell vergleichen und bei Anrufen, SMS und Internet sparen.

Autor: Lapo Zarina

Publikation: Juni 2023 | Letztes Update: April 2024

Quellen: Wikipedia (eSIM-Seite), offizielle Websites der erwähnten Anbieter, technische Datenblätter der erwähnten Handy-Modelle | Bilder: Wix

bottom of page